Sie sind hier: Startseite / Rezensionen / Zeitschriften / Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins / 167 (2019) / "soll in Wiesloch verstorben sein"
Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
  • Metadaten

    • Dokumenttyp
      Rezension (Monographie)
      Zeitschrift
      Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins
      Seiten
      574-575
      Autor (Rezension)
      • Maier, Joachim
      Sprache (Rezension)
      Deutsch
      Sprache (Monographie)
      Deutsch
      Autor (Monographie)
      • Scheuing, Hans-Werner
      • Inama-Knäblein, Alexandra B.
      Titel
      "soll in Wiesloch verstorben sein"
      Untertitel
      Opfer der NS-Euthanasie aus Neckargemünd und Kleingemünd mit den heutigen Ortsteilen Dilsberg, Mückenloch und Waldhilsbach
      Erscheinungsjahr
      2017
      Erscheinungsort
      Heidelberg ; Ubstadt-Weiher ; Weil am Rhein ; Basel
      Verlag
      verlag regionalkultur
      Umfang
      144
      ISBN
      978-3-95505-062-7
      Thematische Klassifikation
      Biographien, Familiengeschichte, Jüdische Geschichte, Siedlungs-, Stadt- und Ortsgeschichte
      Zeitliche Klassifikation
      20. Jahrhundert → 1930 - 1939, 20. Jahrhundert → 1940 - 1949
      Regionale Klassifikation
      Europa → Westeuropa → Deutschland → Baden-Württemberg
      Schlagwörter
      Arbeitsgruppe Opfer der NS-Euthanasie aus Neckargemünd
      recensio-Datum
      18.03.2020
      recensio-ID
      026e330454164629885f7e8d97a3e5c6
      DOI
      10.15463/rec.reg.1528341771
  • Zitierhinweis

  • Lizenzhinweis

    • Dieser Beitrag kann vom Nutzer zu eigenen nicht-kommerziellen Zwecken heruntergeladen und/oder ausgedruckt werden. Darüber hinaus gehende Nutzungen sind ohne weitere Genehmigung der Rechteinhaber nur im Rahmen der gesetzlichen Schrankenbestimmungen (§§ 44a-63a UrhG) zulässig.

Hans-Werner Scheuing / Alexandra B. Inama-Knäblein: "soll in Wiesloch verstorben sein". Opfer der NS-Euthanasie aus Neckargemünd und Kleingemünd mit den heutigen Ortsteilen Dilsberg, Mückenloch und Waldhilsbach (rezensiert von Joachim Maier)