You are here: Home / Rezensionen / Zeitschriften / Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte / 81 (2018) / 3 / Der Dreißigjährige Krieg in Schwaben und seinen historischen Nachbarregionen: 1618–1648–2018
Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
  • Metadata

    • Document type
      Review (monograph)
      Journal
      Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte
      Pages
      904-906
      Author (Review)
      • Goetze, Dorothée
      Language (Review)
      Deutsch
      Language (Monograph)
      Deutsch
      Editor (Monograph)
      • Wüst, Wolfgang
      • Bauereisen, Lisa
      Title
      Der Dreißigjährige Krieg in Schwaben und seinen historischen Nachbarregionen: 1618–1648–2018
      Subtitle
      Ergebnisse einer interdisziplinären Tagung in Augsburg vom 1. bis 3. März 2018
      Year of publication
      2018
      Place of publication
      Augsburg
      Publisher
      Wißner-Verlag
      Series
      Jahrbuch des Vereins für Augsburger Bistumsgeschichte. Sonderreihe / Verein für Augsburger Bistumsgeschichte e.V. ; Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben
      Series (vol.)
      10 ; 111
      Number of pages
      XXV, 373
      ISBN
      978-3-95786-179-5
      Subject classification
      Military History, Political History
      Time classification
      17th century
      Regional classification
      Baden-Württemberg, Bavaria
      Subject headings
      Schwaben
      Dreißigjähriger Krieg
      Geschichte
      recensio-Date
      Feb 11, 2021
      recensio-ID
      e38d811e521941ee9268ee3c6ccb43ad
  • Citation rules

  • Terms of licence

    • This article may be downloaded and/or used within the private copying exemption. Any further use without permission of the rights owner shall be subject to legal licences (§§ 44a-63a UrhG / German Copyright Act).

Wolfgang Wüst / Lisa Bauereisen (eds.): Der Dreißigjährige Krieg in Schwaben und seinen historischen Nachbarregionen: 1618–1648–2018. Ergebnisse einer interdisziplinären Tagung in Augsburg vom 1. bis 3. März 2018 (reviewed by Dorothée Goetze)