Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
Sie sind hier: Startseite / Rezensionen / Zeitschriften / Rheinische Vierteljahrsblätter / 79 (2015) / Rechte, Güter und Lehen der Kölner Erzbischöfe in Westfalen
Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
  • Metadaten

    • Dokumenttyp
      Rezension (Monographie)
      Zeitschrift
      Rheinische Vierteljahrsblätter
      Seiten
      331-333
      Autor (Rezension)
      • Bruch, Julia
      Sprache (Rezension)
      Deutsch
      Sprache (Monographie)
      Deutsch
      Herausgeber (Monographie)
      • Wolf, Manfred
      Titel
      Rechte, Güter und Lehen der Kölner Erzbischöfe in Westfalen
      Untertitel
      Liber iurium et feudorum Westphaliae, Arnsberg et Recklinghausen, congestus sub Theodorico de Mörsa, archiepiscopo Coloniensi (um 1438)
      Erscheinungsjahr
      2014
      Erscheinungsort
      Münster
      Verlag
      Aschendorff
      Reihe
      Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen / Neue Folge
      Reihennummer
      13
      Umfang
      456
      ISBN
      978-3-402-15114-3
      Thematische Klassifikation
      Siedlungs-, Stadt- und Ortsgeschichte
      Zeitliche Klassifikation
      Mittelalter → 15. Jh.
      Regionale Klassifikation
      Europa → Westeuropa → Deutschland → Nordrhein-Westfalen
      Schlagwörter
      Westfalen
      Grafschaft Arnsberg
      Recklinghausen
      Katholische Kirche / Erzdiözese Köln
      Erzbischof
      Lehnsbuch
      Kirchengut
      Geschichte 1438
      Quelle
      recensio.net-ID
      388e248f82464143bf55a3f72934851a
      DOI
      10.15463/rec.reg.178485463
  • Zitierhinweis

  • Lizenzhinweis

    • Dieser Beitrag kann vom Nutzer zu eigenen nicht-kommerziellen Zwecken heruntergeladen und/oder ausgedruckt werden. Darüber hinaus gehende Nutzungen sind ohne weitere Genehmigung der Rechteinhaber nur im Rahmen der gesetzlichen Schrankenbestimmungen (§§ 44a-63a UrhG) zulässig.

Manfred Wolf (Hg.): Rechte, Güter und Lehen der Kölner Erzbischöfe in Westfalen. Liber iurium et feudorum Westphaliae, Arnsberg et Recklinghausen, congestus sub Theodorico de Mörsa, archiepiscopo Coloniensi (um 1438) (rezensiert von Julia Bruch)