Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
Sie sind hier: Startseite / Rezensionen / Zeitschriften / Neues Archiv für sächsische Geschichte / 86 (2015) / „Ego collegiatus“ – Die Magisterkollegien an der Universität Leipzig von 1409 bis zur Einführung der Reformation 1539
Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
  • Metadaten

    • Dokumenttyp
      Rezension (Monographie)
      Zeitschrift
      Neues Archiv für sächsische Geschichte
      Seiten
      320-322
      Autor (Rezension)
      • Sembdner, Alexander
      Sprache (Rezension)
      Deutsch
      Sprache (Monographie)
      Deutsch
      Autor (Monographie)
      • Kusche, Beate
      Titel
      „Ego collegiatus“ – Die Magisterkollegien an der Universität Leipzig von 1409 bis zur Einführung der Reformation 1539
      Untertitel
      Eine struktur- und personengeschichtliche Untersuchung
      Erscheinungsjahr
      2009
      Erscheinungsort
      Leipzig
      Verlag
      Evangelische Verlagsanstalt
      Reihe
      Beiträge zur Leipziger Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte
      Reihennummer
      6,1/2
      Umfang
      979
      ISBN
      978-3-374-02706-4
      Thematische Klassifikation
      Bildungs-, Wissenschafts-, Schul- und Universitätsgeschichte
      Zeitliche Klassifikation
      Mittelalter → 15. Jh., Neuzeit bis 1900 → 16. Jh.
      Regionale Klassifikation
      Europa → Westeuropa → Deutschland → Sachsen
      Schlagwörter
      Universität Leipzig
      Magister
      Kollegium <Universität>
      Geschichte 1409-1539
      Prosopografie
      recensio.net-ID
      16bc62fcb5d44384988e161c3d1bcf87
      DOI
      10.15463/rec.reg.2091022260
  • Zitierhinweis

  • Lizenzhinweis

    • Dieser Beitrag kann vom Nutzer zu eigenen nicht-kommerziellen Zwecken heruntergeladen und/oder ausgedruckt werden. Darüber hinaus gehende Nutzungen sind ohne weitere Genehmigung der Rechteinhaber nur im Rahmen der gesetzlichen Schrankenbestimmungen (§§ 44a-63a UrhG) zulässig.

Beate Kusche: „Ego collegiatus“ – Die Magisterkollegien an der Universität Leipzig von 1409 bis zur Einführung der Reformation 1539. Eine struktur- und personengeschichtliche Untersuchung (rezensiert von Alexander Sembdner)