Sie sind hier: Startseite / Rezensionen / Zeitschriften / Mitteldeutsches Jahrbuch für Kultur und Geschichte / 29 (2022) / Königin Christiane Eberhardine – Pracht im Dienst der Staatsraison
Social Media Buttons fb twitter twitter
  • Metadaten

    • Dokumenttyp
      Rezension (Monographie)
      Zeitschrift
      Mitteldeutsches Jahrbuch für Kultur und Geschichte
      Seiten
      306-308
      Autor (Rezension)
      Sprache (Rezension)
      Deutsch
      Sprache (Monographie)
      Deutsch
      Autor (Monographie)
      Titel
      Königin Christiane Eberhardine – Pracht im Dienst der Staatsraison
      Untertitel
      Kunst, Raum und Zeremoniell am Hof der Frau Augusts des Starken
      Erscheinungsjahr
      2020
      Erscheinungsort
      Berlin
      Verlag
      Lukas Verlag
      Reihe
      Schriften zur Residenzkultur
      Reihennummer
      12
      Umfang
      669
      ISBN
      978-3-86732-333-8
      Thematische Klassifikation
      Geschlechtergeschichte, Politikgeschichte
      Zeitliche Klassifikation
      17. Jh., 18. Jh.
      Regionale Klassifikation
      Sachsen
      Schlagwörter
      Christiane Eberhardine, Polen, Königin
      Schloss Dresden (Dresden)
      Schloss Hartenfels (Torgau)
      Bad Schmiedeberg-Pretzsch (Elbe)
      Hof
      Repräsentation
      Innenarchitektur
      Schloss
      Gartenkunst
      Residenz
      Zimmerflucht
      Ausstattung
      Hofzeremoniell
      Mäzenatentum
      Höfische Kunst
      Geschichte 1691-1727
      recensio-Datum
      26.11.2021
      recensio-ID
      754868b95e4549c8b1d3e320a6936cd0
  • Zitierhinweis

  • Lizenzhinweis

    • Dieser Beitrag kann vom Nutzer zu eigenen nicht-kommerziellen Zwecken heruntergeladen und/oder ausgedruckt werden. Darüber hinausgehende Nutzungen sind ohne weitere Genehmigung der Rechteinhaber nur im Rahmen der gesetzlichen Schrankenbestimmungen (§§ 44a-63a UrhG) zulässig.

Silke Herz: Königin Christiane Eberhardine – Pracht im Dienst der Staatsraison. Kunst, Raum und Zeremoniell am Hof der Frau Augusts des Starken (rezensiert von Jürgen Laubner)