Sie sind hier: Startseite / Rezensionen / Zeitschriften / Braunschweigisches Jahrbuch für Landesgeschichte / 101 (2020) / Zwangsarbeit in den staatlichen Forsten des heutigen Landes Niedersachsen 1939–1945
Social Media Buttons fb twitter twitter
  • Metadaten

    • Dokumenttyp
      Rezension (Monographie)
      Zeitschrift
      Braunschweigisches Jahrbuch für Landesgeschichte
      Seiten
      296-298
      Autor (Rezension)
      Sprache (Rezension)
      Deutsch
      Sprache (Monographie)
      Deutsch
      Autor (Monographie)
      Herausgeber (Monographie)
      Titel
      Zwangsarbeit in den staatlichen Forsten des heutigen Landes Niedersachsen 1939–1945
      Untertitel
      Untersucht besonders an Forstämtern des Sollings und des Harzes
      Erscheinungsjahr
      2017
      Erscheinungsort
      Husum
      Verlag
      Husum Druck- und Verlagsgesellschaft
      Umfang
      254
      ISBN
      978-3-89876-902-0
      Thematische Klassifikation
      Sozial- und Kulturgeschichte, Umweltgeschichte
      Zeitliche Klassifikation
      1930 - 1939, 1940 - 1949
      Regionale Klassifikation
      Deutschland, Niedersachsen
      Schlagwörter
      Niedersachsen
      Solling
      Harz
      Weltkrieg <1939-1945>
      Kriegswirtschaft
      Forstverwaltung
      Forstwirtschaft
      Forstarbeit
      Kriegsgefangener
      Zwangsarbeiter
      Russischer Kriegsgefangener
      Polnischer Kriegsgefangener
      recensio-Datum
      18.09.2021
      recensio-ID
      6c9700b92ec2490bb88291b1e18b96a5
  • Zitierhinweis

  • Lizenzhinweis

    • Dieser Beitrag kann vom Nutzer zu eigenen nicht-kommerziellen Zwecken heruntergeladen und/oder ausgedruckt werden. Darüber hinausgehende Nutzungen sind ohne weitere Genehmigung der Rechteinhaber nur im Rahmen der gesetzlichen Schrankenbestimmungen (§§ 44a-63a UrhG) zulässig.

Niedersächsische Landesforsten (Hg.): Peter-Michael Steinsiek: Zwangsarbeit in den staatlichen Forsten des heutigen Landes Niedersachsen 1939–1945. Untersucht besonders an Forstämtern des Sollings und des Harzes (rezensiert von Manfred Grieger)