Sie sind hier: Startseite / Rezensionen / Zeitschriften / Baltische Studien. Pommersche Jahrbücher für Landesgeschichte / NF 105 (2019) / 200 Jahre Alter Friedhof der Universitäts- und Hansestadt Greifswald, 1818–2018
Social Media Buttons fb twitter twitter twitter
  • Metadaten

    • Dokumenttyp
      Rezension (Monographie)
      Zeitschrift
      Baltische Studien. Pommersche Jahrbücher für Landesgeschichte
      Seiten
      278-279
      Autor (Rezension)
      • Manzke, Hermann
      Sprache (Rezension)
      Deutsch
      Sprache (Monographie)
      Deutsch
      Autor (Monographie)
      • Reddemann, Hans
      Titel
      200 Jahre Alter Friedhof der Universitäts- und Hansestadt Greifswald, 1818–2018
      Untertitel
      Eine Begräbnisstätte der Stadt und der Ernst-Moritz-Arndt-Universität, eine alphabetische Übersicht zu den hier beigesetzten Medizinern
      Erscheinungsjahr
      2018
      Erscheinungsort
      Greifswald
      Verlag
      Druckhaus Panzig
      Umfang
      30
      Thematische Klassifikation
      Medizingeschichte, Siedlungs-, Stadt- und Ortsgeschichte, Sozial- und Kulturgeschichte
      Zeitliche Klassifikation
      19. Jh., 20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert
      Regionale Klassifikation
      Mecklenburg-Vorpommern
      Schlagwörter
      Greifswald
      Alter Friedhof <Greifswald>
      Geschichte 1818-2018
      recensio-Datum
      03.04.2020
      recensio-ID
      20c3d20152c14364a0edd9e8f9d1bef6
      DOI
      10.15463/rec.reg.1135176928
  • Zitierhinweis

  • Lizenzhinweis

    • Dieser Beitrag kann vom Nutzer zu eigenen nicht-kommerziellen Zwecken heruntergeladen und/oder ausgedruckt werden. Darüber hinaus gehende Nutzungen sind ohne weitere Genehmigung der Rechteinhaber nur im Rahmen der gesetzlichen Schrankenbestimmungen (§§ 44a-63a UrhG) zulässig.

Hans Reddemann: 200 Jahre Alter Friedhof der Universitäts- und Hansestadt Greifswald, 1818–2018. Eine Begräbnisstätte der Stadt und der Ernst-Moritz-Arndt-Universität, eine alphabetische Übersicht zu den hier beigesetzten Medizinern (rezensiert von Hermann Manzke)